Default Mode Network

 

Default Mode Network (DMN)

Das Default Mode Netzwork (DMN)  wird immer dann aktiv, wenn wir gerade nichts zu tun haben und Tagträumen. Immer dann, wenn wir unsere Aufmerksamkeit vom äußeren zum inneren Erleben  wenden. Wozu dient es eigentlich?

Es hat viel mit sozialen Interaktionen zu tun, denn wir erinnern dort was […]

Emotionen und Gefühle unterscheiden

 

Emotionen und Gefühle unterscheiden

Es ist nicht einfach, Emotionen von Gefühlen aus dem Hier und Jetzt zu unterscheiden.

Ich kenne sie, die Situationen in denen ich einfach emotional reagiere und ich hinterher  bemerke, dass ich mich mit der Situation irgendwie unwohl fühle. Eine ganz leise Stimme in meinem inneren sagt mir, […]

Bindungstraumata Teil 4 – Autonomie

 

Bindungstraumata Teil 4 – Autonomie

Warum geben Kinder ihre Autonomie auf? Wie alle Mechanismen, die die Kreativität unserer Psyche im Kindesalter sich ausdenkt, dient die Aufgabe der Autonomie im dazu, die Bindung zu unseren Eltern sicher zu stellen. Denn das Kind möchte nicht (emotional) verlassen werden. Oder sich von […]

Bindungstraumata Teil 2 – Einstimmung auf frühkindliche Bedürfnisse

Frühkindliche Bedürfnisse nach Einstimmung

Nachdem ich in meinem letzten Blog-Artikel über die frühkindlichen Bedürfnisse nach „Kontakt“ geschrieben habe, geht es heute um das Bedürfnis nach Einstimmung. Was genau ist […]

Bindungstraumata Teil 1 – Kontakt

Bindungs- und Entwicklungstrauma Teil 1 – zwei Namen, ein Phänomen

Wir haben alle schon mit Bindungstraumata Bekanntschaft gemacht. Entweder, weil wir sie selbst, oder weil wir mit Menschen zu tun haben, die sie erlebt haben.

Gemäß den Autoren, Laurence Heller und Aline Lapierre, in „Entwicklungstrauma heilen“, gibt es fünf Kernbedürfnisse eines […]

Kinder für das Leben stärken durch Leben im Wachstumsmodus


Kinder für das Leben stärken durch Leben im Wachstumsmodus

Der erste Teil des Artikels behandelt Informationen aus der jüngsten Zell- und Gehirnforschung bezüglich des sogenannten Schutzmodus und des Wachstumsmodus. Ein Leben im Wachstumsmodus fördert die Kreativität und die physische und psychische Gesundheit. Ein Leben im Schutzmodus behindert diese.