Der Wolf der Dunkelheit und der Angst – Training des parasympathischen Nervensystems Teil 2

„Ein alter Indianer erzählt seinem Enkel:

In meinem Herzen wohnen zwei Wölfe. Der eine ist der Wolf der Dunkelheit, der Angst, der Verzweiflung und des Misstrauens, der andere Wolf ist der Wolf des Lichts, der Lust, der Hoffnung, der Lebensfreude und der Liebe. Beide Wölfe kämpfen oft miteinander.

Der Enkel fragt nach: Welcher gewinnt?

Der alte Indianer antwortet: Der, den ich füttere!“

Was hat diese Geschichte mit unserem Nervensystem zu tun? Wie füttere ich den Wolf des Lichtes und der Liebe?

Wenn die Wölfe miteinander Kämpfen ist das autonome Nervensystem (ANS) in einer Dysbalance. Anders herum, wenn ich dafür sorge, dass das ANS in Balance ist, dann ist der Wolf des Lichtes, der Lebensfreude und der Liebe aktiv.

Im letzten Bog stellte ich das „Kohärente Atmen“ vor, heute geht es um andere Werkzeuge. Probieren Sie einfach aus, was Ihnen gut tut. Alles, was ich hier vorstelle, bringt das ANS in Balance. Je mehr Sie diese Techniken in Situationen des Unwohl-Seins anwenden, desto größer wird Ihre Komfortzone.

Entstressungsübungen (Aktivierung des parasympathischen Nervensystems)

NAEM – Negative Affect Erasing Method nach Fred Gallo)Negativ Affect Erasing Method, Praxis Kiehne, 14471 Potsdam
  1. Erinnerung an die stressende Situation herholen
  2. Die zur Situation gehörenden Gefühle möglichst intensiv spüren
  3. So lange die Punkte klopfen (siehe Foto) oder die Stirn und den Hinterkopf halten, bis sich eine merkliche Entspannung einstellt.
  4. Prüfen (nachspüren), ob noch Stress vorhanden ist, wenn ja die Punkt a-c wiederholen

Die Punkte so lange klopfen, bis sich Erleichterung einstellt. Die Dauer des Klopfens der Punkte darf variieren. Wenn Sie spüren, dass ein Punkt mehr Aufmerksamkeit braucht als ein anderer, ist das in Ordnung.

Stirn-Hinterkopf-Halten
  1. Erinnerung an die stressende Situation herholen
  2. Die zur Situation gehörenden Gefühle möglichst intensiv spüren
  3. Eine Hand auf die Stirn über die Stirnbeinhöcker legen, die andere Hand auf die untere Hälfte des Hinterkopfes und tief in den Bauch ein- und ausatmen
  4. So lange die Haltungen beibehalten, bis sich eine deutliche Entspannung zeigt. Dies kann 10-20 Minuten, in seltenen Fällen auch länger dauern.
9G-Behandlungsserie (nach Fred Gallo)

Den Punkt Dreifacher Erwärmer 3 klopfen und gleichzeitig die  Augenbewegungen machen. Mit den Fingern der rechten Hand in die Rinne auf dem Handrücken zwischen den Mittelhandknochen des Ringfingers und des kleinen Fingers klopfen (3E 3) oder umgekehrt.

  1. Augen schließen
  2. Augen öffnen
  3. Nach links unten schauen
  4. Nach rechts unten schauen
  5. Augen im Urzeigersinn kreisen lassen (360 Grad)
  6. Augen gegen den Urzeigersinn kreisen lassen (360 Grad)
  7. Ton summen
  8. Rückwärts zählen (5-10 Zahlen)
  9. Nochmals Summen
  10. wiederholen
Augenrollen (nach Fred Gallo)

Den Punkt Dreifacher Erwärmer Nr. 3 klopfen und gleichzeitig die  Augenbewegungen machen. Mit den Fingern der rechten Hand in die Rinne auf dem Handrücken zwischen den Mittelhandknochen des Ringfingers und des kleinen Fingers klopfen (3E 3)oder umgekehrt.

  1. Nach unten blicken
  2. Augen von unten nach oben rollen, der Kopf bleibt dazu ruhig stehen
  3. Tief einatmen, die Augen oben stehen lassen
  4. Augen stehen noch oben, Augen schließen
  5. Mit dem Ausatmen und mit geschlossenen Augen die Augen langsam wieder in die Ausgangsposition nach unten blickend bringen
  6. Augen öffnen
  7. wiederholen

Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie Fragen haben.

Logo

Von | 2018-03-05T11:56:15+00:00 März 5th, 2018|Autonomes Nervensystem, Stress, Tipps und Tricks|0 Kommentare